Station 1

Allgemeine Epileptologie: Individuell und interdisziplinär

Zur Station 1 gehören 22 Betten. Im Zentrum unserer ­Arbeit steht die Diagnostik und Therapie bei Menschen mit einer schwer behandelbaren Epilepsie. Die Arbeit umfasst ­außerdem die Einordnung unklarer Anfallsereignisse mit Hilfe unserer modernen Langzeit-Video-EEG-Monitoring-Einheit. Wichtig ist uns eine umfassende Betreuung. Deshalb werden auf unserer Station auch epilepsiebedingte Probleme in ­Alltag und Berufsleben abgeklärt und behandelt (z.B. Gedächtnisstörungen, Medikamentennebenwirkungen, psychische Begleiterkrankungen usw). Die Station 1 in der Übersicht:

  • Langzeit-Video-EEG (4 Plätze) / Kamera-Monitoring (5 Pl.)
  • differenzierte moderne Pharmakotherapie
  • neuropsychologische und psychologische Diagnostik
  • elektrophysiologische Diagnostik (Nervenleitgeschwindigkeits- und Muskelfunktionsprüfung (NLG, EMG), ­Evozierte Potentiale
  • kardiologische Diagnostik in Zusammenarbeit mit unserem MVZ und dem Herzzentrum Bernau
  • sozialmedizinische Beratung z.B. zu Fragen der Berufs­tätigkeit und Schwerbehinderung
  • physiotherapeutische, ergotherapeutische und kunst­therapeutische Behandlung
  • Vagusnerv-Stimulation, Anfallsselbstkontrolle

Dr. Benedikt Greshake
Oberarzt
// Kontakt

Silke Scheer
Pflegerische Abteilungsleitung
// Kontakt

Anmeldung für Patienten
Tel: 03338-752 100